Häufige Fragen

 


 

 

Wer zeichnet die guten gesunden Kitas mit dem Kita-Preis aus?

Im Sinne ihres gesetzlichen Präventionsauftrages (§ 14 SGB VII) haben die Unfallkasse NRW und die BGW den Kita-Preis Gute gesunde Kita entwickelt und zeichnen Kindertageseinrichtungen dafür aus, dass sie die Förderung von Sicherheit und Gesundheit in herausragender Weise in ihre Qualitätsentwicklungsarbeit integrieren.

 

Wer kann sich um den Kita-Preis Gute gesunde Kita bewerben?

Um den Preis können sich alle Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen bewerben, deren Kinder oder Beschäftigte bei der Unfallkasse NRW oder der BGW versichert sind. Eine Teilnahme von Kindertageseinrichtungen aus anderen Bundesländern ist nicht möglich.

 

Können sich auch Einrichtungen der Kindertagespflege bewerben?

Nein. Der Kita-Preis Gute gesunde Kita richtet sich ausschließlich an Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen.

 

Welche Chancen bietet der Kita-Preis Gute gesunde Kita?

Alle teilnehmenden Kitas erhalten im Laufe des Bewerbungsverfahrens eine qualifizierte Rückmeldung zu ihrem Entwicklungsstand in den Qualitätsbereichen des Kita-Preises. Dies kann unabhängig von einer Auszeichnung eine wertvolle Anregung zur Selbstreflektion und für die weitere Entwicklungsarbeit hin zu einer guten gesunden Kita sein. Preisträger-Kitas erhalten zusätzlich eine zweckgebundene Prämie.

 

Wie hoch ist die Prämie?

Die Prämie für Preisträger-Kitas beträgt 3.000 Euro plus 500 Euro pro Gruppe. Eine viergruppige Einrichtung, die ausgezeichnet wird, erhält beispielsweise eine Prämie in Höhe von 5.000 Euro. Die Prämie ist zweckgebunden.

 

Was bedeutet "zweckgebundene Prämie"?

Die Prämie soll die Preisträger-Kitas bei ihrer individuellen Entwicklungsarbeit auf dem Weg zur guten gesunden Kita unterstützen. Sie soll deshalb für Anschaffungen bzw. Maßnahmen verwendet werden, die Sicherheit und Gesundheit fördern und dabei sowohl den Kindern als auch dem Personal zugute kommen. Die Prämie kann, muss aber nicht nur für ein Vorhaben verwendet werden. Mit der Prämie sollen keine Leistungen oder Sachmittel finanziert werden, die die Einrichtung bzw. der Träger ohnehin zu beschaffen hätte (wie z. B. Ersatz defekter Geräte/Einrichtungsgenstände wie Spielplatzgeräte, energetische Sanierung, erforderliche raumakustische Maßnahmen oder sonstige aufgrund der Gefährdungsbeurteilung notwendige Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheit).

 

Welche Ziele verfolgt der Kita-Preis Gute gesunde Kita?

Die Unfallkasse NRW und die BGW möchten mit der Ausschreibung des Kita-Preises Gute gesunde Kita Kindertageseinrichtungen dazu motivieren, die Förderung von Sicherheit und Gesundheit in ihre alltägliche Arbeit zu integrieren und damit die Qualität ihrer Einrichtungen zu verbessern. Die Förderung von Sicherheit und Gesundheit sind dabei keine zusätzlichen Aufgaben, sondern ein Hilfsmittel, um den Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag gut zu erfüllen.

  

Wie erfolgt die Bewerbung?

Die Bewerbung erfolgt durch das Ausfüllen des Bewerbungsformulars und das Einreichen der notwendigen Unterlagen. Es empfiehlt sich, die Beantwortung der Fragen gemeinsam im Team vorzunehmen, um alle relevanten Informationen einzubeziehen. Zur Beantwortung einzelner Fragen, z. B. zur Sicherheitsorganisation, ist außerdem die Hinzuziehung des Trägers sinnvoll. Bei einigen Fragen ist zusätzlich das Hochladen von Dokumenten erforderlich. Das Bewerbungsformular beginnt mit den acht Fragen zu gesetzlichen Anforderungen. Nur Kindertageseinrichtungen, die diese Anforderungen erfüllen, können ihre Bewerbung abschließen.

 

Was zeichnet eine gute gesunde Kita aus?

In einer guten gesunden Kita wird der Kita-Alltag gesundheitsförderlich gestaltet. Dabei richtet die Kita ihre Aufmerksamkeit über Gefährdungen und Belastungen hinaus besonders auf alle Faktoren, die Gesundheit und Wohlbefinden der Kinder und des Personals erhalten und fördern. Maßnahmen zur Förderung von Sicherheit und Gesundheit werden zur Verbesserung der pädagogischen Qualität genutzt und umgekehrt.

 

Welche Qualitätsmerkmale werden im Kita-Preis Gute gesunde Kita bewertet?

Die 28 Qualitätsmerkmale des Kita-Preises sind den vier Qualitätsbereichen zugeordnet und aus dem Konzept Gute gesunde Kita abgeleitet. Unabhängig von einer Bewerbung können sie hier eingesehen werden.

 

Welche Unterlagen müssen eingesendet werden?

Zur Bewerbung sollen Dokumente eingereicht werden, aus denen weitere Informationen zu den Angaben der Kita hervorgehen. Hierzu gehören z. B. die pädagogische Konzeption, aber auch die Maßnahmenliste zur Gefährdungsbeurteilung und das Brandschutzkonzept.

 

Können Unterlagen auch in Papierform eingereicht werden?

Nein. Aufgrund der hohen Bewerberzahl ist das Einreichen von Unterlagen nur als Datei und ausschließlich über die Hochladefunktion im Bewerbungsformular möglich.

 

Wie lange dauert die Prüfung der Unterlagen?

Die Prüfung der Unterlagen beginnt nach dem Bewerbungsschluss des Kita-Preises am 02. November 2021 und wird im Januar 2022 abgeschlossen.

 

Was wird bei einem Ortstermin überprüft?

Die Qualitätsmerkmale des Kita-Preises sind in jedem Schritt des Bewerbungsverfahrens gleich. Kitas, deren Unterlagen erfolgreich geprüft wurden, werden vor Ort besucht. Die Ortstermine werden von Seiten der Unfallkasse NRW und der BGW in Zweierteams durchgeführt. Der Ortstermin dient dazu, die gelebte Praxis in der Kita gerade in den komplexeren Qualitätsmerkmalen zu bewerten. Der Ortstermin besteht aus einem Rundgang durch die Einrichtung und einem anschließenden Gespräch. Beim Ortstermin handelt es sich nicht um eine sicherheitstechnische Begehung. Bestehen in der Kita sicherheitstechnische Mängel, werden diese in einem separaten Termin außerhalb des Bewerbungsverfahrens zum Kita-Preis behandelt.

 

Wer nimmt am Ortstermin teil?

Der Ortstermin kann nur stattfinden, wenn von Seiten der Kita die Leitung und eine Vertreterin bzw. ein Vertreter des Trägers daran teilnehmen. Es ist sinnvoll, weitere Personen hinzuzuziehen, die mit den Themen des Kita-Preises Gute gesunde Kita befasst sind, z. B. Sicherheitsbeauftragte, weitere Mitglieder des Teams oder Elternvertreter. Von Seiten der Unfallkasse NRW und der BGW besucht ein Zweierteam die Kita. Das Bewertungsteam ist mit Pädagogen, Sozialpädagogen, Psychologen, Ingenieuren, Naturwissenschaftlern, Sportwissenschaftlern, Gesundheitswissenschaftlern und ehemaligen Kitaleitungen multiprofessionell aufgestellt.

 

Wie lange dauert ein Ortstermin?

Ein Ortstermin dauert je nach Größe der Kita und Gesprächsverlauf zwischen drei und vier Stunden.

 

Wann werden die Ortstermine durchgeführt?

Die Ortstermine finden zwischen Februar und Mai 2022 statt.

 

Wie erfolgt die öffentliche Bekanntgabe der Preisträger?

Die Verleihung des Kita-Preises Gute gesunde Kita findet im Oktober 2022 im Rahmen einer Festveranstaltung statt, um die erfolgreiche Arbeit der Preisträger in einem öffentlichen Rahmen wertzuschätzen.